Do-It-Yourself: Solarfolien Aufrollvorrichtung

Was ging mir das auf- und abziehen der Pool-Solarfolie auf die Nerven. Nach dem abziehen „lagerte“ sie neben dem Pool, wurde schmutzig und am Abend beim aufziehen kam der Schmutz ins Wasser. Das ging so nicht weiter – es musste eine Solarfolien Aufrollvorrichtung her. Allerdings sind die „fertigen“ Aufrollvorrichtungen relativ teuer wenn sie auch auf dem Aufstellpool funktionieren sollen. Daher habe ich mir eine Solarfolien Aufrollvorrichtung selbst gebaut und eine laienhafte Skizze dazu angefertigt.

Solarfolien Aufrollvorrichtung

Als Grundlage habe ich auf beiden Seiten des Pools jeweils einen ca. 1,80m hohen Holzpfahl ca. 30cm tief eingegraben. Als Abschluss auf den Pfahl schraubte ich ein U aus Holz-Abfallstücken auf. Dieses U diente zur Auflage der Wickelstange. Bei einem Pooldurchmesser von 4,88m reichte eine 5,50m lange Holzstange.

Solarfolien Aufrollvorrichtung Solarfolien Aufrollvorrichtung

Bei einem massiven 10er Rundholz das 5,50m lang ist, ist die Stange aber so schwer, dass meine Frau die Solarfolie doch wieder über den Beckenrand ziehen musste oder ich gleich am Morgen die Solarfolie aufrollen musste. Irgendwann ging mir auch das auf die Nerven und ich nutzte den Umzug um eine neue Solarfolien Aufrollvorrichtung zu bauen.

Neuer Aufbau – leicht optimiert

Diesmal versuchte ich es zumindest etwas ansprechender zu gestalten und kaufte 3 Holzpfosten 7x7cm x 1,50m sowie die passenden Einschlagbodenhülsen aus Stahl. Um die Pfosten in den Hülsen zu befestigen verwendete ich Edelstahlschrauben. Die U-Auflagen der Wickelstange wurden auch etwas ansprechender als Edelstahl-U-Winkel aufgeschraubt. Allerdings nur je einer links und rechts.

Solarfolien Aufrollvorrichtung

Auf den mittleren Pfosten kommt kein U-Winkel, denn dieser dient nur dazu die Wickelstange der Solarfolien Aufrollvorrichtung zu stützen. Daher ist dieser Pfosten auch nur 1,43m hoch.

Solarfolien Aufrollvorrichtung
Als Wickelstange kaufte ich beim „Online-Buchversender“ einen Fahnenmast mit 6,50m Länge. Wichtig: Der Fahnenmast darf nicht konisch sein, sondern muss durchgängig den selben Durchmesser haben. Da der Fahnenmast in mehreren Segmenten angeliefert wurde, habe ich die einzelnen Segmente ineinander verschraubt.

Materialkosten ganz grob 73€:

  • Holzpfahl Kiefer kesseldruckimprägniert  7x7cm x 1,50m –> 3x 8€ = 21€
  • Edelstahl U-Winkel-Halterung 7x7cm –> 2x 10€ = 20€
  • Alu-Fahnenmast 6,50 –> 20€
  • Einschlagbodenhülsen 71x71mm 90cm –> 3x 4€ = 12€
  • Schrauben kann ich nicht sagen, denn die hatte ich im Keller

 

Wie ich meine Solarfolien Aufrollvorrichtung „bediene“, möchte ich mit einem kleinen Video zeigen, denn das zu beschreiben ist nicht einfach – Viel Spass.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:bye: 
:cool: 
:cry: 
:good: 
:heart: 
:mail: 
:negative: 
mehr...