Schockchlorung vor der Pool-Einwinterung?

Jedes Jahr nach Ende der Pool-Saison wenn es das einwintern geht stellt sich die Frage: Soll ich eine Schockchlorung vor der Pool-Einwinterung machen oder besser doch nicht? Hierzu sollte man wissen um was es bei der Schockchlorung eigentlich geht.
Schockchlorung vor der Pool-Einwinterung

Was ist eine Schockchlorung?

Schockchlorung (auch Stoßchlorung) bedeutet, dass in kürzester Zeit der Chlorgehalt im Poolwasser auf 3-5 mg/Liter angehoben wird.

Wie nehme ich eine Schockchlorung vor?

Hierfür gibt es viel Möglichkeiten. Die gebräuchlichste Variante ist, schnelllösliches Chlorgranulat in einem mit (Pool)Wasser gefüllten Plastikeimer aufzulösen und dieses Gemisch langsam bei laufender Filteranlage am Beckenrand entlang in den Pool zu geben. Wichtig: Zuerst das Wasser in den Eimer, erst dann das Chlor!

Meist wird auf den Chlor-Verpackungen die Menge zur Schockchlorung je nach Hersteller mit 100 bis 200g pro 10.000 Liter Wasser angegeben. Dies musst du für deine Poolgröße umrechnen und am Besten gleich mit einem wasserfesten Stift direkt auf die Verpackung schreiben. So musst du nur 1x rechnen  :whistle:

Was muss ich beachten?

Zuerst einmal ist Chlor nicht so schlecht (giftig) wie sein Ruf. Aber beim Chlor in Pulverform sollte der Benutzer doch sehr viel Sorgfalt walten lassen. Ich verwende aufgrund der Cyanursäure-Problematik nur anorganisches schnelllösliches Chlorpulver das sich schneller auflöst und etwas aggressiver wirkt als das „normale“ organische Chlorgranulat. Es „riecht“ strenger nach Chlor und ist in Pulverform leichter vom Wind zu verwehen als das gröbere Granulat. Daher trage ich beim hantieren mit Chlorpulver:

  • Handschuhe (egal ob aus Gummi, Latex, Nitril, etc.)
  • Staubschutzmaske
  • Staubbrille

Viele werden jetzt fragen: Spinnt er denn?

Glaube mir, wenn dir einmal eine Windböe Chlorpulver ins Gesicht geweht hat ohne dass Schlimmes passiert ist, dann gehst du künftig auch auf Nummer sicher.

Angaben des Poolherstellers zur Chlorkonzentration beachten

Ob dein Pool (Innenhülle, Wand, Folie, etc.) einen Chlorwert von 3 bis 5 mg/l überhaupt über eine längere Zeit verträgt, kann dir nur der Hersteller sagen. Ist der Chlorgehalt im Wasser dauerhaft zu hoch kann der Pool (Innenhülle, Wand, Folie etc.) verspröden und undicht werden. Außerdem erlischt die Herstellergarantie wenn eine zu hohe Chlorkonzentration nachgewiesen werden kann.

Es gibt auch Hersteller die in ihrem Benutzerhandbuch eine Schockchlorung vor der Pool-Einwinterung ausdrücklich verbieten! Denn bei einem lichtdicht abgedeckten Pool baut sich das Chlor im Winter kaum ab und wirkt den ganzen Winter über auf die Folie.

Wie hoch soll ich die Chlorkonzentration zur Überwinterung aber nun ansetzen?

Wie immer im Leben kommt es darauf an  :lachen3:

Eine Empfehlung kann ich aus Haftungsgründen an dieser Stelle natürlich nicht geben  :zopf:. Aber ich kann dir aufzeigen welche Überlegungen ich einbeziehe um die für mich richtige Chlorkonzentration in meinem Pool für die Überwinterung einzustellen.

Zuerst lasse ich den pH-Wert zwischen 6,9 und 7,1 einpendeln – in meinen Augen ist 7,0 ideal. Dann messe ich die Konzentration der Cyanursäure in meinem Poolwasser um die Chlorkonzentration für die Überwinterung einzustellen:

der Cya-Wert liegt zwischen 40 und 80 mg/l

  • es wirken etwa 28-33% des gemessenen Chlorwerts
  • Ich stelle die Chlorkonzentration auf 3,0 ppm ein damit etwa 0,8 – 1,0 ppm Chlor zur Überwinterung bereit stehen.

der Cya-Wert liegt zwischen 10 und 40 mg/l

  • es wirken etwa 45% des gemessenen Chlorwerts
  • Ich stelle die Chlorkonzentration auf 2,0 ppm ein damit etwa 0,8 – 1,0 ppm Chlor zur Überwinterung bereit stehen.

der Cya-Wert liegt zwischen 0 und 10 mg/l

  • es wirken etwa 80-100% des gemessenen Chlorwerts
  • Ich stelle die Chlorkonzentration auf 1,0 ppm ein damit etwa 0,8 – 1,0 ppm Chlor zur Überwinterung bereit stehen.

Bei meinem lichtdicht abgedeckten Pool und diesen Chlorwerten hatte ich in den letzten 6 Jahren bei der Auswinterung im Frühjahr bisher immer kristall-klares Wasser und kann somit sagen: Ich mache keine Schockchlorung vor der Pool-Einwinterung – ich passen den Chlorwert an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:bye: 
:cool: 
:cry: 
:good: 
:heart: 
:mail: 
:negative: 
mehr...